Pferdesport – Hellier gewinnt mit Pastorius Deutsches Derby

Veröffentlicht in Reitturniere |

Unter Jockey Terence Hellier gelang Pastorius die Sensation des 143. Deutschen Derbys auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn.
Die Wett-Quoten standen 314:10 gegen dieses Duo, dennoch zog Pastorius im Endspurt mit einer halben Länge Vorsprung am Favoriten Novellist vorbei. Das mit 250.000 EUR dotierte Sieggeld fließt dem Besitzer von Pastorius, dem Österreicher Franz Prinz von Auersperg zu. Ob dieser es für die Erweiterung seines Rennstalles – unter Trainer Mario Hofer – einsetzt, wurde bei der anschließenden Pressekonferenz offen gelassen.

Das Deutsche Derby in Hamburg ist eines der traditionsreichsten Rennen in ganz Europa. Charakteristischste Tradition ist der berühmte „Horn-Roar“, der beim erstmaligen überqueren der 2.400m-Marke über das ganze Geläuf hallt. Während das Rennen auch dieses Jahr unter dem Zeichen des Favoriten Novellist aus dem Stall des Juristen Christoph Berglar stand, so gab es auch noch andere, nicht minder berühmte Turnierteilnehmer. Der Hengst Black Arrow von den beiden Fußballprofis Tim Borowski und Claudio Pizarro, Salon Soldier und der nachgenannte Baltic Rock gehörten zum ernsthaften Favoritenfeld gegen Novellist.

Neben dem Preisgeld von insgesamt 750.000 EUR und der Ehre geht es im Deutschen Derby auch um die Zuchtauswahl sowie Besitzer- und andere Züchterprämien. Franz Prinz von Auersperg darf sich also über einen satten Gewinn in diesem Rennjahr freuen. Er war aber nicht der einzige Sieger des diesjährigen Deutschen Derbys, auch die knapp 12.000 Zuschauer in der Hamburger Galopprennbahn hatten bei schönem Wetter und dem spannenden Rennen einen guten Grund zu feiern.

Bildquelle: Flickr by C_Baltrusch


Tags: , ,

Beliebte Artikel

Blogroll

Top Kommentare

Letzte Antworten