Die erste Reitstunde

Veröffentlicht in Reiten lernen |

Der Wunsch des Reitens geht langsam in Erfüllung. Und nach der erfolgreichen Suche einer geeigneten Reitschule steht dann der große Moment vor der Tür: Die erste Reitstunde.

Die richtige Kleidung

Die optimale Reitkleidung besteht aus kniehohen Leder- oder Gummireitstiefeln, einer engen Reithose mit Lederbesatz an Knien oder bestenfalls an der kompletten Kontaktfläche zum Sattel (Knie, innere Oberschenkel und Gesäß), einem atmungsaktiven Oberteil und einem sturzsicheren Reithelm. Da aber diese Spezialausrüstung mit einem höheren finanziellen Aufwand verbunden ist, empfiehlt es sich, diese erst anzuschaffen, wenn sich gezeigt hat, dass das neue Hobby gefällt. Für die ersten Reitstunden kann auch auf eine rutscharme Freizeithose mit flachen Nähten im Schrittbereich und einem Paar bequemer, profilarmer Schuhe mit einem kleinen Absatz zurückgegriffen werden. Der einzige Teil der Ausrüstung, der unerlässlich ist, ist der Reithelm. Oftmals wird dieser an Reitschulen für Einsteiger zur Verfügung gestellt.

Da Reiten kein rein athletischer Sport ist, sondern bekanntermaßen mit der Interaktion eines zweiten Lebewesens verbunden ist, wird in der ersten Stunde nicht gleich drauf losgelegt. Beide Parteien müssen langsam auf die neue Partnerschaft vorbereitet werden. Üblicherweise begleitet der neue Reitschüler die gesamte Vorbereitung zur Reitstunde, sprich: Putzen, Aufsatteln und das Zaumzeug anlegen. Bei dieser Gelegenheit sollte auf anatomische Besonderheiten des Pferdes eingegangen werden, z. B. warum der Sattel in einer spezifischen Position liegen muss, um kein Unwohlgefühl beim Pferd auszulösen. Außerdem wird die Mechanik der verwendeten Trense erklärt und wie sich die Bewegungen der Hände auf das Maul des Partners auswirken.

Es geht los

Auch das richtige Aufsitzen muss gelernt werden. Daher beginnt der praktische Teil der ersten Reitstunde mit der richtigen Technik. Wie werden Füße und Hände positioniert und mit welcher Gewichtsverlagerung wird gearbeitet, um so schnell und sicher wie möglich in den Sattel zu gleiten. Die erste Reitstunde wird meist an der Longe abgehalten. Während der Reitlehrer das Pferd immer noch mit kontrolliert, kann sich der neue Reitschüler auf die ungewohnten Bewegungsabläufe des Tieres einstellen. Es wird zu Beginn die optimale Haltung für einen stabilen Sitz und einen harmonischen Einklang vermittelt. Diese Haltung spielt auch eine wichtige Rolle, um eindeutige Kommandos an das Pferd weiterzugeben.


Tags: , ,

Beliebte Artikel

Blogroll

Top Kommentare

Letzte Antworten