Pferdekrankheiten und ihre Folgen

In diesem Beitrag wollen wir uns mit leider häufiger auftretenden Pferdekrankheiten beschäftigen. Dabei gehen wir auf die Symptome ein und geben Hinweise, wie der Pferdehalter damit umgehen sollte.

Dämpfigkeit – was versteht man unter dieser Pferdekrankheit und welche Folgen kann sie haben?

Dämpfigkeit ist der umgangssprachliche Begriff für Lungenemphysemen bei Pferden, die aufgrund von chronischen Erkrankungen des Herzens oder der Lungen entstehen können. Bis zum 01.01.2002 galt die Dämpfigkeit übrigens als ein Gewährsmangel beim Erwerb eines Pferdes.

2013 – Das Reiterjahr in Österreich

Auch 2013 steht in ganz Österreich wieder im Zeichen der Pferde. Wer sich mit der Begeisterung rund um die vielseitigen Einhufer angesteckt hat, der sollte unbedingt folgende Termine nicht verpassen und seinen Kalender großflächig einfärben.

Pferdesteuer – eine Kommunalsteuer mit weitreichenden Folgen

Immer mehr Gemeinen in Deutschland denken laut über die Einführung einer Pferdesteuer nach, versuchen damit ihre Finanzen aufzubessern.

Auf den ersten Blick wirkt dies durchaus logisch, doch im Endeffekt dürfte sich das als Milchmädchenrechnung herausstellen. Die Argumentation der Führsprecher reicht von Zerstörung der Landschaft über die Begründung, dass auch Hundehalter Steuern zahlen bis hin zu der Aussage, dass Pferdehalter monetär besonders gut gestellt sind und deshalb besteuert werden müssten.

Pferdesport – Hellier gewinnt mit Pastorius Deutsches Derby

Unter Jockey Terence Hellier gelang Pastorius die Sensation des 143. Deutschen Derbys auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn.
Die Wett-Quoten standen 314:10 gegen dieses Duo, dennoch zog Pastorius im Endspurt mit einer halben Länge Vorsprung am Favoriten Novellist vorbei. Das mit 250.000 EUR dotierte Sieggeld fließt dem Besitzer von Pastorius, dem Österreicher Franz Prinz von Auersperg zu. Ob dieser es für die Erweiterung seines Rennstalles – unter Trainer Mario Hofer – einsetzt, wurde bei der anschließenden Pressekonferenz offen gelassen.

Pferdeversicherungen Teil 2: Pferde Operationsversicherung

Für Pferdehalter ist eine Versicherung für ihr Tier viel wichtiger als für andere Tierhalter. Unfälle sind schnell passiert und die Besuch beim Tierarzt ist immer mit hohen Kosten verbunden. Um die finanzielle Belastung möglichst gering zu halten bietet es sich an, entsprechende Versicherungen abzuschließen. Sehr empfehlenswert ist die OP Versicherung, um sich zusätzlich abzusichern kann auch noch eine Haftpflicht- und eine Transportversicherung abgeschlossen werden. Die Versicherungen unterscheiden sich vor allem in der Deckungssumme.

DKB Riders Tour 2012

Die DKB Riders Tour ist eines der bedeutensten Springturniere, dass in mehreren Etappen stattfindet und bis auf einige Ausnahmen im letzten Jahr, ausschließlich in Deutschland stattgefunden hat. Austragungsorte sind dabei auch immer bekannte Städte, wie Hannover oder Münster. Die Teilnehmer sind überwiegend erfolgreiche Reiter aus dem deutschsprachigen Raum, jedoch nehmen auch immer wieder einige erfolgreiche Springreiter aus Europa an dem Turnier teil. Das Turnier ist überwiegend klassifiziert als CSI 4, der zweitschwersten Kategorie im Springreiten.

Pferdehaltung – niemals ohne die richtige Versicherung

Pferde sind wunderschöne und liebe Wesen, die ihren Haltern allerdings trotzdem nicht immer nur Freude bereiten. So manches Tier hat schon einen Unfall verursacht oder eine Box zerlegt. Wer dann nicht die richtige Versicherung hat, muss gegebenenfalls selbst sehr tief in die Tasche greifen, um den Schaden zu regulieren.

Die erste Reitstunde

Der Wunsch des Reitens geht langsam in Erfüllung. Und nach der erfolgreichen Suche einer geeigneten Reitschule steht dann der große Moment vor der Tür: Die erste Reitstunde.

Die richtige Kleidung

Die optimale Reitkleidung besteht aus kniehohen Leder- oder Gummireitstiefeln, einer engen Reithose mit Lederbesatz an Knien oder bestenfalls an der kompletten Kontaktfläche zum Sattel (Knie, innere Oberschenkel und Gesäß), einem atmungsaktiven Oberteil und einem sturzsicheren Reithelm. Da aber diese Spezialausrüstung mit einem höheren finanziellen Aufwand verbunden ist, empfiehlt es sich, diese erst anzuschaffen, wenn sich gezeigt hat, dass das neue Hobby gefällt.

Pferdesolarium – Erhöhte Vitalität und bessere Gesundheit

Bei einem Pferdesolarium handelt es sich um eine Bestrahlungseinrichtung für Pferde. Durch eine Bestrahlung mit UV Licht, wird zum Beispiel der Stoffwechsel der Pferde aktiviert und die Vitalisierung gesteigert. Dies beruht vor allem daher, dass Pferde die überweigend in Boxen gehalten werden, oftmals zu wenig Tageslicht bekommen. So kann es schnell zu Mangelerscheinungen und damit zu gesundheitlichen Problemen kommen.

Edel und sportlich – der Trakehner

Der Trakehner stammt aus Ostpreußen und zählt zu den edelsten deutschen Pferderassen, was vor allem daran liegt, dass ausschließlich Englische und Arabischer Vollblüter, Shagya-Araber oder Anglo-Araber zur Veredelung eingekreuzt werden.

Die perfekte Pferderasse für das Dressurreiten

Der hohe Vollblutanteil führt zum eleganten Erscheinungsbild des typischen Trakehners mit deutlich ausgeprägtem Widerrist, kräftigem Rücken und schräger, gut bemuskelter Kruppe. Der Kopf ist gerade, mit ausdrucksvollen, wachen Augen und ein wohlgeformter Hals rundet das Bild eines guten Sportpferdes ab.

Seite 1 von 212

Beliebte Artikel

Blogroll

Top Kommentare

Letzte Antworten